Google und der Mobile-First-Index

Kategorie(n)
Kategorie(n): 
christiane-weigel-blog-seos

Google setzt seiner Indexierung von Websites vollständig auf “Mobile First”.

Fehler bei der Indexierung beeinflussen Google-Rankings!

Die Google Search Console benachrichtigt Nutzer ggf., dass es Probleme damit gibt, die mobile Version seiner Website zu indexieren. Hier ist sofortige Nacharbeit fällig, da ansonsten damit gedroht wird, bei Nichtbehebung die Website und deren Bilder nicht mehr in den Suchergebnissen auftauchen zu lassen.
Wer seine Website also noch nicht komplett für mobile Endgeräte optimiert hat und sein Ranking behalten will, muss eventuell aktiv werden. Für meine Kunden gilt… alle von mir erstellten Websites sind “mobile first ready” und sollten den Google Test anstandslos bestehen. Sollten Sie Probleme feststellen, melden Sie sich einfach bei mir.

Google ist zu 100 % mobil. Was das bedeutet?

Laut statistischen Umfragen finden bereits ca. 52% aller Suchanfragen von mobilen Endgeräten wie Smartphone oder Tablet aus statt. Grund genug, die Suchmaschinenoptimierung – falls noch nicht geschehen – auf die mobilen Versionen zu testen und ggf. umzustellen.

Es gibt grundsätzlich nur einen Index bei Google – keine Unterscheidung bei Desktop und Mobile. Der Mobile-First-Index bezieht sich auf den Googlebot, der die Website ausliest und indiziert.

Bei Fragen gilt wie immer – bitte kontaktieren Sie mich.
Machen Sie gerne mit Ihrer Website-URL den Test:
https://search.google.com/test/mobile-friendly

 

close

Weigel#NOTES Anmeldung

christiane-weigel-blog-seos